Das Triptychon der Schönheit zwischen dem Objekt, dem Auge und dem Betrachter

Der Frühling zeigt das, was wir sehen können. Die Natur gestaltet vor Ort den Lebensraum. Ist es Schönheit oder Unkraut? Es liegt im Auge des Betrachters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.