Remscheid zwischen Hammertal und Eschbachtal – nur Klopapier und Kacke

Es ist einfach herrlich anzuschauen wie die Freiheit für Reiter und das scheinbar völlige Versagen der Behörden aus einem historischen Wanderweg eine echte Kloake machen.

Zugleich ist dies mein Abschied von „negativer“ Berichterstattung, da dies ja sowieso nicht interessiert.

Offenbar ist das Erlebnis, in Kacke und Klopapier zu laufen viel interessanter als etwas dafür zu tun, daß diese ganze Scheiße unterbunden wird.

So sind wir Menschen also in der überwiegenden Zahl und deshalb kann man es nicht ändern.

Aber der Reihe nach.

Das Hammertal hat vor einiger Zeit neue Schilder erhalten, um den schönen Weg und seine historische Bedeutung angemessen zu würdigen.

Als ich am 27.05.2017 dort entlang ging, sah es dann so aus:

Foto Mahlke – im Hammertal alles voller Kacke und Klopapier

Ganze Bereiche sind übersät mit Klopapier und Toilettenresten:

 

Ich bin davon ausgegangen, daß dies nach den teuren Umbaumaßnahmen ein Stück höher nicht mehr vorkommt. Stattdessen wird die Kacke und das Klopapier jetzt noch stärker und noch weiter rausgedrückt und versaut den gesamten schönen Weg im Hammertal:

Wenn man dann die Straße in Tirol überquert und in das Eschbachtal wechselt, könnte alles so schön sein. Aber offenkundig ist der Mensch auf dem Pferd zum Teil das offenkundig asozialste Tier für seine Mitmenschen.

Denn hier grüßt den Fußgänger zum wiederholten Male das sichtbare Zeichen asozialen Umgangs eines Reiters oder einer Reiterin mit Fußgängern:

Foto Mahlke _Pferdekacke im Eschbachtal

Das ist alles bekannt seit Jahren (ich habe dieses Mal nur keine Damenbinden gesehen) und nun konnte ich dokumentieren, daß es noch schlimmer geworden ist:

Foto Mahlke – im Hammertal alles voller Kacke und Klopapier

Aber welchen Sinn hat diese Art des Dokumentierens mit Fotografien?

Keine weil es niemand interessiert, nicht mal die Bürger und Anwohner.

So bin ich wohl der, der falsch denkt und falsch sieht.

Meine falsche Sichtweise wollte ich noch einmal zum Ausdruck bringen, weil es mir richtig stinkt.

Aber nun bin ich damit still, weil ich gelernt habe, daß die Menschen lieber durch Kacke und Klopapier gehen statt dafür zu sorgen, daß dies geändert wird.

Shit happens!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.