Remscheid Vorreiter beim Klimaschutz

Noch während der Klimakonferenz in Paris gingen die Verantwortlichen in Remscheid schon mal in die Umsetzung der Klimaziele über. Um die Klimaziele zu erreichen wurde am 9. Dezember 2015 beschlossen, allein an der Ringstraße in Lennep 56 große und alte Bäume zu fällen.

Damit aber nicht genug. Wald 2.0 scheint zu bedeuten, möglichst doppelt so viel in der Hälfte der Zeit.

Ich wundere mich seit Tagen, wieso so viele Waldvögel plötzlich aufgeschreckt bei den Häusern auf Ehringhausen zu finden sind.

Die Antwort darauf ist hier zu sehen:

Foto: Michael Mahlke

Foto: Michael Mahlke

Klimaschädliche Gase – also menschenmordende Stoffe in der Luft – sollen einerseits reduziert werden und andererseits sollen Bäume helfen, den Klimawandel besser zu bewältigen.

Bäume sind die natürlichen Partner der Menschen und der Tiere.

Foto: Michael Mahlke

Foto: Michael Mahlke

Auf Ehringhausen gab es vor wenigen Jahren noch viele Bäume, die man mit bloßen Armen nicht umarmen konnte. Diese sind so gut wie völlig abgeholzt worden. Nun sind Bäume dran, die kaum dicker als eine Konservendose sind.

Die Remscheider Kommunalpolitik scheint sich von Süd bis Lennep einig, wenn es um dicke Bäume geht, also um das dicke Ende. Und im Grüngürtel um die Stadtteile scheint man dieselbe Linie zu verfolgen.

So ist hier Klimaschutz.

Das habe ich schon 2012 und 2013 beschrieben, aber man merkt, daß dies alles keine Rolle spielt.

Ich hatte mir unter Klimaschutz eigentlich vorgestellt, daß es darum geht, das Klima zu schützen. Wahrscheinlich bedeutet dies eher das vorhandene schlechte Klima vor besserem Klima zu schützen. Es scheint so ähnlich zu sein wie beim Zitronenfalter. Der faltet auch keine Zitronen. Und Klimaschutz bedeutet dann eben, es wird alles getan, um uns vor Veränderungen beim aktuell schlechten Klima zu schützen.

Insofern ist eine Dokumentation dieser Vorgänge im öffentlichen Raum dann ein Beleg dafür, daß alles von Menschen gemacht ist, auch die Folgen davon – und vor allem, das man es auch anders hätte machen können oder lassen können.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.