Porschefan macht Werbung auf der Bismarckstrasse – Strassenwahlkampf neu verstanden

Es sind die Zufälle, an die man glauben muß. Die NRW-Wahl kommt auf Touren und die ersten riesigen Wahlplakate für die Autofahrer sind in Remscheid von der FDP.

Foto Mahlke

Und ganz „zufällig“ ist pünktlich zum Auftakt auch in der Beilage der Rheinischen Post zum Thema Auto derselbe Mensch zu sehen.  Es handelt sich um Christian Lindner, der nach dem Artikel schon mit 19 Jahren seinen ersten Porsche kaufte. So steht das Wahlplakat, das hier zu sehen ist, an einer Strasse, an der sehr viele Autofahrer vorbeikommen und der bekennende Porschefan Christian Lindner kommt in der Autobeilage der Rheinischen Post groß zu Wort.

Das wäre mir zunächst nicht aufgefallen, da ich schon dabei war, die Werbung zu entsorgen. Aber als ich dann an dem Plakat vorbeifuhr, wurden mir  zeitliche Zusammenhänge bewußt. So dürfen wir gespannt sein, wie in den nächsten Wochen in der Rheinischen Post die FDP dargestellt wird.

Die Selbstdarstellung von Christian Lindner als Politiker zu diesem Zeitpunkt als Repräsentant der FDP finde ich bemerkenswert. Er hat ein „Porsche-Gen“ laut Beilage der Rheinischen Post.

Was symbolisiert der Porsche? Ist er ein Statussymbol oder ein Sexsymbol oder ein Symbol für eine Welt jenseits des Sozialen? Oder deute ich zu viel?

Und wenn er das Gen hat, ist er dann ein Teil von Porsche? Was wollen uns diese Worte sagen?

So bleiben Fragen offen, die weiter Lust auf das Beobachten im Strassenwahlkampf machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.